FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Tier Lexikon Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Wolf

Canis lupus

Systematik
Unterklasse: Höhere Säugetiere
Ordnung: Raubtiere
Überfamilie: Hundeartige
Familie: Hunde
Gattung: Wolfs- und Schakalartige
Art: Wolf
Allgemeines
Verbreitung: Nordamerika, Mittelamerika, Arktis, Afrika, Europa, Asien
Lebenserwartung (Gefangenschaft): 16-17 Jahre
Lebenserwartung (Freiheit): 10-13 Jahre
Lebensraum: Wälder, Steppen, Wüsten, Eislandschaften, Trockene Gebiete
Schulterhöhe: 70-90cm
Kopf-Rumpf-Länge: 80-160cm
Schwanzlänge: 29-52cm
Gewicht: ca.90 kg
Ernährung: Säugetiere aller größe und Art, Aas

Der Wolf (Canis lupus) ist ein Raubtier aus der Familie der Hunde. Die Art war früher in ganz Europa verbreitet, wurde jedoch in Mittel und Westeuropa fast ausgerottet. Größere Populationen finden sich noch auf dem Balkan, in den Karpaten und im Baltikum.

AussehenBearbeiten

Der Wolf hat ein sehr ausgedehntes Verbreitungsgebiet, dass sich über mehrere Klimazonen erstreckt, dementsprechend sind Maße und Gewicht von Unterart zu Unterart sehr unterschiedlich. Die größten Wölfe erreichen eine Kopf-Rumpf-Länge von bis zu 160 cm, während die kleinsten Wölfe nur etwa halb so lang werden. Der Schwanz wird bei den größeren Wölfen bis zu 52 cm lang, die Schulterhöhe liegt bei etwa 80 cm. Die kleinsten Wölfe erreichen allerdings nur eine Schwanzlänge von 29 cm. Das Gewicht der Wölfe schwankt je nach Größe und Unterart zwischen 20 kg bei den kleinsten und 80 kg bei den größten Wölfen. Die Weibchen sind etwas kleiner und viel leichter als die Rüden. Der Wolf ähnelt grundsätzlich einem großen Haushund, allerdings ist der Rumpf im Vergleich zu ähnlich gebauten Haushunden länger und der Brustkorb höher, aber schmaler. Der Kopf ist relativ groß, die Stirn ist breit. Die Augen setzen schräg an, die Ohren sind eher kurz. Der Schwanz ist buschig, Wölfe tragen ihn meist waagerecht oder etwas gerenkt. Der Ballen des Wolfes ist fünfteilig, so, wie auch der des Haushundes. Die Färbung des Fells ist sehr variabel, es gibt weiße, cremefarbene, dunkle, gelbliche, rötliche, graue und schwarze Wölfe. In den gemäßigten Zonen Europas und Asiens überwiegen graue Wölfe, die nördlichen Populationen zeigen größere Anteile schwarzer und weißer Tiere. Meist überwiegen dunkle Haare auf dem Rücken und dem Schwanz. Bauch, Beine und Schnauze sind meist deutlich heller gefärbt. Die schwarze Fellfarbe bei Grauwölfen beruht aber auf einer Mutation, die zuerst unter Haushunden auftrat und später in die Wolfspopulation eindrang.

LebensweiseBearbeiten

VerhaltenBearbeiten

Wölfe leben in Rudeln von maximal 15 Tieren. Die Rangordnung im Rudel wird immer wieder durch Rangkämpfe in Frage gestellt. Den Rudelführer nennt man Alpha-Wolf. Einige Alpha-Wölfe führen ihr Rudel bis zu acht Jahre lang, schwächere Rüden müssen ihre Stellung manchmal schon nach einem Jahr wieder aufgeben. Zu jedem Rudel gehört auch eine Alpha-Wölfin, die sich als einzige mit dem dominanten Rüden paart. Auch die wird regelmäßig von anderen Weibchen herausgefordert. Den Leitwölfen, also dem Alpha-Pärchen, steht es zu, als erstes von der Beute zu fressen, auch wenn das ganze Rudel an der Jagd beteiligt war. Unter dem Alpha-Paar stehen Wolfhierarchie ältere Jungtiere, die oftmals von "Klein-Alphas" dominiert werden. Dann folgen Junge und Welpen. Rangunterster Rudelwolf ist der sogenannte Prügelknabe, auch Omega-Wolf genannt. Er lebt am Rande des Rudels.

ErnährungBearbeiten

Wölfe jagen gemeinsam als Rudel. Meist lauern und verfolgen sie zusammen eine Herde Karibus oder andere größere Säugetiere und suchen gemeinsam ein altes oder schwaches Tier herraus. Seine Beute besteht vorallem aus Rentieren, kleinen Hirschen oder Rehe und Karibus. Sie essen Säugetier aller größe und Art. Sie essen aber auch Aas.

FortpflanzungBearbeiten

Verbreitung und LebensraumBearbeiten

In dem riesigen Verbreitungsgebiet treten Wölfe in verschiedenen natürlichen Zonen in Erscheinung. Dies zeugt vor allem von einer großen Anpassungsfähigkeit. Besiedelt werden die Tundra, die Taiga, Gebirgsregionen, Steppen, Wüste, Halbwüsten und Wälder. In offenen Landschaften wie der Tundra, in denen beispielsweise Huftiere zum Teil weite Wanderungen unternehmen, kann für ein Wolfsrudel das Angebot an Nahrung knapp werden. Ähnliches gilt in einigen Regionen für den Mangel an Unterschlupfmöglichkeiten. In Gebirgen sieht der Fall jedoch anders aus, da sich die Einstandsgebiete von Huftieren auf kleine Areale beschränken und sich die Reviere der Wölfe damit überschneiden oder decken. In waldreichen Regionen unterliegt das Nahrungsangebot aber keinen großen Schwankungen. In der osteuropäischen Taiga leben Wölfe vor allem in landwirtschaftlich erschlossenen Regionen. Die Wolfsrudel sind hier relativ standorttreu und leben vor allem zur Fortpflanzungszeit in abgelegenen Waldgebieten, meist entlang von Flüssen oder Bächen. Bevorzugt werden vor allem Nadelwälder, bewaldete Trockentäler und Sumpfgebiete. Im Herbst zieht es die Rudel oftmals an Waldränder oder Kahlschlägen mit entsprechendem Dickicht. Während dieser Zeit werden aber auch Mähwiesen, Felder, Gewässerufer besiedelt. In einigen Regionen ist eine besonders enge Bindung an den Wald zu beobachten. Ähnliches gilt für einsame Sumpfgebiete, in denen vor allem das Angebot an Huftieren groß ist. Durch das Zurückdrängen durch den Menschen haben Wölfe in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Lebensräume erschlossen. So sind Wölfe in Osteuropa und dem westlichen Asien auch in reinen Wüsten mit kleineren Oasen anzutreffen. An solchen Orten versammeln sich auch viele andere Tiere, die den Wölfen als Nahrung dienen. In anderen Regionen, wie zum Beispiel dem Gebirge, zeigt sich ebenfalls eine starke Abhängigkeit von bestimmten Wildtieren. So sind Wölfe besonders an exponierten Hanglagen mit unterschiedlicher Höhenlage zu finden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki