FANDOM


Vorlage:Fehlende Abschnitte

Schneeleopard

Panthera uncia

Systematik
Ordnung: Raubtiere
Überfamilie: Katzenartige
Familie: Katzen
Unterfamilie: Großkatzen
Gattung: Eigentliche Großkatzen
Art: Schneeleopard
Zeitraum
-
Allgemeines
Verbreitung: Ost-, Mittel- und Südasien
Lebensraum: Gebirgsbiotope
Größe: 100 - 130 cm Körperlänge, bis zu 65 cm Schulterhöhe
Gewicht: 25 - 75 kg
Ernährung: kleine bis mittelgroße Säugetiere und Vögel

Der Schneeleopard (Panthera uncia), auch Irbis oder Unze genannt, ist eine Großkatze der zentralasiatischen Hochgebirge. Er sieht einem Leoparden ähnlich, allerdings ist er kleiner und leichter.

AussehenBearbeiten

Der Schneeleopard wirkt in seinem dicken Fell sehr massig, ist jedoch kleiner und leichter als ein durchschnittlicher Leopard. Von Kopf zum Schwanzansatz misst er ungefähr 90 bis 130 cm, hinzu kommem etwa 90 cm Schwanzlänge, während die Schulterhöhe um die 60 cm beträgt. Der Schneeleopard wiegt zwischen 25 und 75 kg. Männchen wiegen durchschnittlich 45 bis 55 kg und sind somit deutlich schwerer als die Weibchen, die meistens zwischen 35 und 40 kg wiegen.

Der dicht behaarte Schwanz des Schneeleoparden ist sehr lang und misst mehr als drei Viertel der Kopf-Rumpf-Länge. Mit dem Schwanz hält der Schneeleopard beim Springen das Gleichgewicht, zum Beispiel beim Beutesprung. Der Schneeleopard bewegt sich äußerst sicher in schwierigem Gelände und kann sehr gut und weit springen, angeblich bis zu 15 m weit. Beim Ruhen dient der Schwanz als Kälteschutz, indem der Schneeleopard sich darin einrollt und das Ende über die Nase schlägt.

Der Kopf des Schneeleoparden ist relativ klein und die Schnauze ist sehr kurz. Die Pfoten sind sehr groß und breit, sodass er mit ihnen besser im und auf dem Schnee laufen kann. Sie sind an den Sohlen mit einem Haarpolster bedeckt, das die Oberfläche zusätzlich vergrößert und so zur besseren Verteilung des Körpergewichtes beiträgt. Dies verhindert ein Einsinken in Schneefeldern, und so sind die Fußsohlen auch besser vor Kälte geschützt.

Die Grundfarbe des Schneeleopardfells ist ein helles Grau, das im Kontrast zu den schwarzen Flecken fast weiß aussehen kann. Die Färbung reicht von blassgrau bis cremefarben oder rauchgrau. Die Unterseite ist heller als der Rest des Fells. Die dunkelbraunen bis schwarzen Flecken auf Rücken, Flanken und Schwanz haben eine Form, die Ringen ähnlich ist. Das Innere dieser Ringe ist etwas dunkler. An Kopf, Hals und Gliedmaßen wird das Fell nicht durch Ringe, sondern durch Tupfen verziert. Das Fell ist zum Schutz vor extremer Kälte sehr dicht. Das Sommerfell ist sehr viel kürzer als das dichte Winterfell.

Lebensweise Bearbeiten

Verhalten Bearbeiten

Der Schneeleopard ist ein Einzelgänger. Nur zur Paarungszeit, die zwischen Januar und März liegt, treffen sich Schneeleoparden. Er ist die einzige Großkatze die nicht brüllen kann.


  1. {| border="0" cellpadding="1" cellspacing="1" class="article-table" style="width: 500px;"

|- ! scope="col"|1 ! scope="col"|2 ! scope="col"|3 ! scope="col"|4 |- |Ernärung |Vögel |Säugetiere |Gebirgstiere |- |Verbreitung |Ost- |Mittel- |oder Südasien |- |


  1. {| border="0" cellpadding="1" cellspacing="1" class="article-table" style="width: 500px;"

|- ! scope="col"|1 ! scope="col"|2 ! scope="col"|3 ! scope="col"|4 |- |Ernärung |Vögel |Säugetiere |Gebirgstiere |- |Verbreitung |Ost- |Mittel- |oder Südasien |- |

GrößeBearbeiten

|100-130 cm Körperlänge |65 cm Schulterhöhe |Seine Pfoten sind sehr groß und breit somit kann er gut auf Schnee laufen |}

Fortpflanzung Bearbeiten

Schneeleoparden sind, wie fast alle Katzen, Einzelgänger und kommen nur zur Paarungszeit, zwischen dem Monat Januar und März, zusammen. In dieser Zeit setzen die Schneeleoparden Duftmarken und stoßen lange Heul-Laute aus, die den Partner anlocken sollen. Das Weibchen bringt alle zwei Jahre bei einer Tragezeit von ca. 100 Tagen zwei bis drei Jungen zur Welt.

Datei:Images-7383838.jpeg

Neugeboren wiegen die Jungen ca. 450 g, haben dunkles Fell und sind völlig blind, weshalb sie noch ganz auf ihre Mutter angewiesen sind. Nach etwa einer Woche können sie schon sehen, nach zwei Monaten feste Nahrung zu sich nehmen und nach zwei bis vier Monaten die Mutter auf die Jagd begleiten. Anfangs sind sie zwar noch unerfahren, lernen mit der Zeit aber von ihr alles Wichtige zum Überleben. Sie verlassen die Mutter nach ungefähr 18 - 22 Monaten.

Junge Schneeleoparden werden mit etwa zwei bis drei Jahren geschlechtsreif, paaren sich aber üblicherweise erst mit vier Jahren. Die Lebenserwartung in freier Wildbahn ist nicht bekannt, man weiß aber, dass das maximale Alter in Gefangenschaft 21 Jahre betrug. Das heißt, Schneeleoparden erreichen in Gefangenschaft ein Alter von ca. 20 Jahren.

Verbreitung und Lebensraum Bearbeiten

Der Schneeleopard ist ein Bewohner des Gebirges. Er meidet den dichten Wald. Im Sommer bevorzugt er das Gebiet oberhalb der Baumgrenze auf Bergwiesen und das Gebiet in felsigen Regionen.

Bedrohung Bearbeiten

Wegen ihres schönen gefleckten Pelzes werden die Schneeleoparden oft vom Menschen gejagt, um den Pelz abzuziehen und ihn zu verkaufen oder selber zu tragen. Ein einziger Mantel braucht meist sechs bis acht Felle. Daher steht diese schöne Großkatze auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten. Dort wird sie als "stark gefährdet" (EN) eingestuft.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki