FANDOM


Vorlage:Fehlende Abschnitte

Rotmilan

Milvus milvus

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Greifvögel (Falconiformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Gattung: Milane (Milvus)
Art: Rotmilan
Allgemeines
Verbreitung: Zentral-, West- und Südwesteuropa
Lebensraum: offenes Kulturland, Grasland und Viehweiden auch Feuchtgebiete wie Auen
Größe: 60 - 73 cm
Flügelspannweite: 150 - 190 cm
Schwanzlänge: 31 - 39 cm
Gewicht: 0,9 - 1,4 kg
Ernährung: kleine Säugetiere (Mäuse, Maulwürfe und Hamster) und kleinere Vögel
Der Rotmilan (Milvus milvus) auch Roter Milan, Königsweihe oder Gabelweihe genannt, ist ein Greifvogel aus der Familie der Habichtartige.

Diese Vogelart wurde im Jahre 2000 zum Vogel des Jahres gewählt worden.

AussehenBearbeiten

Er ist mit 65 Zentimeter Körpergröße etwas größer als ein Mäusebussard, jedoch schlanker. Sein Kopf ist hell bis weiß, der Bauch sowie die Oberseite der Flügel sind rotbraun gesprenkelt. Die Unterseite der Schwungfedern sind schwarz, die Enden weiß. Die Flügelspannweite beträgt 180 cm. Sein Schnabel ist hell gelb und er besitzt meist hellen grünen bis gelben Augen. Am leichtesten ist der Rotmilan jedoch durch seinen gegabelten Schwanz zu erkennen, der ihm den Namen Gabelweihe eingebracht hat. Dabei zählt er nicht zu den Weihen.

VerbreitungBearbeiten

Der Rotmilan ist vor allem in Deutschland beheimatet, weil da die meisten Brutpaare leben. Er ist jedoch auch in Zentral-, West- und Südwesteuropa und auch in Frankreich und der iberischen Halbinsel verbreitet.

NahrungBearbeiten

Sein Beutespektrum besteht aus kleinen Säugetieren wie Mäuse, Maulwürfe und Hamster sowie kleinere Vögel (Tauben, Drosseln, Stare). Er frisst jedoch auch Fisch und Aas.

GalerieBearbeiten