FANDOM


Pflugnasenchimären

Callorhinchus

Systematik
Allgemeines
Verbreitung: Südhemisphäre der Erde
Lebensraum: In einer Tiefe von mindestens 180m
Größe: 90-125cm
Ernährung: Schnecken,Muscheln

Die Pflugnasen- oder Elefantenchimären (Callorhinchus) (Gr.:, kallis = schön, rhyngchos = Schnauze) sind eine Gattung der Knorpelfische (Chondrichthyes).

Merkmale:

Pflugnasenchimären werden 90 bis 125 Zentimeter lang. Sie werden durch einen an eine Pflugschar erinnernden, beweglichen Hautfortsatz an ihrer rüsselförmig verlängerten Schnauze charakterisiert. Die Funktion des Organs ist nicht bekannt, dient aber wahrscheinlich der Nahrungssuche im weichen Bodengrund. Dort ernähren sich die Tiere bevorzugt von Schalen tragenden Wirbellosen wie Schnecken und Muscheln [1]. Ihre Augen sind klein, das Seitenlinienorgan geschlossen. Pflugnasenchimären haben im Gegensatz zu den anderen Seekatzen eine deutlich heterocerke Schwanzflosse mit einem deutlichen ventralen Lobus.

Die Eikapseln der Pflugnasenchimären sind groß, typischerweise mit den Abmessungen 27 x 13 cm.

Verbreitung:

Pflugnasenchimären leben auf der Südhemisphäre der Erde in den Meeren um das südliche Südamerika, Südafrika, Südaustralien und Neuseeland. Sie sind keine ausgesprochenen Tiefseefische, wie die Arten der beiden anderen Seekatzen-Familien, sondern halten sich auf dem Kontinentalschelf bis in eine Tiefe von 180 Meter auf.

Gefährdungssituation:

Alle drei Arten der Gattung der Pflugnasenchimären werden von der Weltnaturschutzunion IUCN in der Roten Liste gefährdeter Arten geführt. Sie werden derzeit als nicht gefährdet (Least Concern) [3]beurteilt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki