FANDOM


Moholi-Galago

Galago moholi

Systematik
Ordnung: Primaten
Unterordnung: Feuchtnasenprimaten
Teilordnung: Loriartige
Familie: Galagos
Gattung: Gewöhnliche Galagos
Art: Moholi-Galago
Allgemeines
Verbreitung: Afrika
Lebensraum: Tropenwald, Savanne, Savanne
Größe: 15-17 cm
Schwanzlänge: 12-27 cm
Gewicht: 150-250 g
Ernährung: Grashüpfer, Motten und andere Insekten, kleine Eidechsen, Früchte, Baumharz

Der Moholi-Galago, auch Südlicher Galago genannt, (Galago moholi) ist eine Säugetierart, die aus der Familie der Galagos stammt.

AussehenBearbeiten

Der Moholi-Galago kann eine Länge von bis zu 17 Zentimetern und ein Gewicht von bis zu 250 Gramm erreichen, während der Schwanz mit einer Länge zwischen 12 und 27 Zentimetern länger ist als der Körper des Tieres an sich. Er hat ein dichtes, wolliges Fell, das außer am Bauch, an dem es gelbbraun gefärbt ist, einen graubraunen Ton annimmt.

Zudem besitzt er große Ohren zur exakten Ortung von Geräuschen und einen längen Schwanz mit buschiger Spitze. Seine Augen sind sehr groß und können sehr gut bei Nacht sehen. Zum Springen besitzt er kräftige Hinterbeine.

An den Händen und Füßen besitzt er lange Finger und Zehen, mit denen er besonders gut zugreifen kann. Diese sind mit einem beerenartigen Polster bedeckt, das ständig mit Urin benetzt wird, damit das Revier makiert wird. Am zweitem Zeh befindet sich kein Nagel, sondern eine Kralle für die Körperpflege.

LebensweiseBearbeiten

VerhaltenBearbeiten

Er ist nachtaktiv und jagt auch nachts. Der Moholi-Galago teilt sich ein verstecktes Baumnest mit bis zu sechs Artgenossen um sich vor Fressfeinden zu schützen. Dort schläft er tagsüber tief und fest. Bevor er nachts auf die Jagd geht, putzt er sich gründlich mit seiner Putzkralle. Meistens klettert er nur durch die Bäume und scheut den Boden. Es kann jedoch vorkommen, dass er nachts trotzdem zum Boden geht.

Die männlichen Artgenossen mögen es überhaupt nicht wenn man in ihr Revier eindringt, dann verprügeln sie den Eindringling mit ihren Händen und Füßen. Zudem nutzen sie Duftmakierungen zum Abgrenzen der Makierungen. Zudem ist der Moholi-Galago sehr lautfreudig und lässt viele verschiedene Rufe hören.

FortpflanzungBearbeiten

Ein männliches Exemplar paart sich mit allen Weibchen, die sich in seinem Revier befinden. Diese makiert er auch mit seinem Duft, damit jedes andere Männchen weiß, dass diese Weibchen schon vergeben sind. Trotzdem kommt es oft zu Kämpfen zwischen Männchen um ein Weibchen.

Wenn das Weibchen zum ersten Mal trächtig ist, bringt es nach ungefähr 125 Tagen ein Junges zur Welt. Später bringt es dann in der Regel immer Zwillinge zur Welt. Die Mutter ist nun sehr darauf bedacht ihre Jungen zu schützen und versteckt jene immer in einem Blätternest, bevor sie auf Futtersuche geht. Nach 14 Tagen verlassen die Jungen erstmals nachts das Nest. Allerdings werden sie noch bis zu drei Monate lang gesäugt. Mit neun bis zwölf Monaten sind die Jungen dann geschlechtsreif. Zudem kann ein Weibchen alle vier bos acht Monate sich fortpflanzen.

ErnährungBearbeiten

Der Moholi-Galago ernährt sich hauptsächlich von Insekten, aber auch von Beeren, Früchten, dem Harz mancher Bäume und kleinen Eidechsen. Da er ein nachtaktives Tier ist, jagt er auch nachts. Er klettert auf den Bäumen und wenn ein Insekt vorbei fliegt, ergreift er es mit der Hand. Wenn er Durst hat, leckt er Regenwasser auf.

VerbreitungBearbeiten

Der Moholi-Galago lebt in Ost-, Zentral- und Südafrika. Er bevorzugt nämlich gemäßigtes Klima und offene Steppen, Savannen sowie tropische Wälder. Jedoch kommt er nur selten in trockenen Buschgebieten oder Regenwäldern vor.

GefahrenBearbeiten

Der Moholi-Galago ist besonders durch Waldbrände gefährdet, da er tagsüber in seinem Nest schläft. So verbrennen die Nester samt Tier mit. Außerdem hat die agrarwirtschaftliche Landerschließung ihm ein teil des Lebensraumes gestohlen. Schlangen, Wildkatzen, Ginsterkatzen und Eulen zählen zu den natürlichen Feinden.

Trotzdem wächst der Bestand momentan an und gilt momentan als nicht gefährdet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki