FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Tier Lexikon Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Liger

Panthera leo♂ x tigris♀

Systematik
Ordnung: Raubtiere
Überfamilie: Katzenartige
Familie: Katzen
Unterfamilie: Großkatzen
Gattung: Eigentliche Großkatzen
Art (Hybrid): Liger
Allgemeines
Größe: Gesamtlänge von 3 bis 3,5 m
Gewicht: bis zu 350 kg, in Ausnahmefällen mehr
Ernährung: ausschließlich Fleisch

Der Liger (Panthera leo♂ x tigris♀) ist keine eigene Art, sondern ein Hybrid (Kreuzung), der aus einem männlichen Löwen und einem weiblichen Tiger hervorgeht. Ein weiterer Hybrid dieser beiden Arten ist der Töwe (engl. Tigon), der durch die Paarung eines männlichen Tigers mit einem weiblichen Löwen entsteht und damit das Gegenstück zum Liger bildet. Solche Hybride können für gewöhnlich nur in Gefangenschaft entstehen.

Aussehen Bearbeiten

Nicht alle, aber doch einige Ligermännchen besitzen eine Mähne. Sie setzt aber höher in der Stirn an und ist schwächer ausgeprägt als bei Löwen. Wieder andere Liger können wie Tiger eine Art "Backenbart" besitzen. Das Fell kann wie bei Löwen sandfarben oder auch hellorange sein, wie beim Tiger. Das Fell wird von blassen Streifen durchzogen, die zur hinteren Körperhälfte hin kräftiger werden. Diese können teilweise in Flecken übergehen, so wie es bei Löwenjungen der Fall ist. Alle Liger haben außerdem ein helles Bauchfell (Tiger) und eine schwarze Schwanzspitze, die aber nicht immer zur Quaste ausgebildet ist.

Lebensweise Bearbeiten

Verhalten Bearbeiten

Auch bei der Verhaltensweise der Liger bestehen Unterschiede: Sie sind entweder sehr gesellig oder eher einzelgängerisch. Dennoch schwimmen alle Liger gerne, eine Vorliebe, die sie von Tigern übernommen haben. Ebenso können sie Laute beider Arten ausstoßen: Beispielsweise das Brüllen eines Löwen oder die "Paff"-Laute eines Tigers.

Ernährung Bearbeiten

folgt...

Fortpflanzung Bearbeiten

Liger können sich untereinander nicht fortpflanzen, da die Weibchen zwar feril (fruchtbar) sind, die Männchen aber steril (nicht fruchtbar). Dennoch können sich Ligerweibchen mit männlichen Löwen oder Tigern fortpflanzen, da diese (meistens) fruchtbar sind. Die Hybride werden unterschiedlich bezeichnet, Li-Liger bei Paarung mit einem männlichen Löwen und Ti-Liger bei Paarung mit einem männlichen Tiger. Allerdings kann auch aus der Paarung zwischen weiblichen Ligern und männlichen Töwen Nachwuchs hervorgehen. Diese Hybride werden als Tölige (engl. Tilon) bezeichnet.

Bekannte Vertreter Bearbeiten

  • Im Freizeitpark "Jungle Island" lebt das Ligermännchen Herkules. Aufgrund seines Gewichts von über 410 kg und seiner Größe von 3,3 m wurde er im Guinness-Buch der Rekorde sogar als "Größte lebende Katze der Welt" anerkannt.
  • Seit 2005 lebt im Zoo von Nowosibirsk in Russland ein Liger. Im selben Zoo wurde 2012 das Li-Ligerweibchen "Kiara" geboren.
  • Der Zoo von Grömitz in Deutschland besaß bis 2008 insgesamt drei Liger.
  • Shasta, ein Ligerweibchen, lebte seit ihrer Geburt 1948 bis zu ihrem Tod 1972 im Hogle Zoo in Salt Lake City und wurde 24 Jahre alt.
  • Ein Tierschutzgebiet in Wisconsin beherbergte ein Ligermännchen namens Nook, das 2007 im Alter von 21 Jahren starb.
  • Ein weiteres Männchen namens Hobbs wurde im Sierra Safari Zoo in Reno, Nevada, fast 15 Jahre alt, starb allerdings an Leberversagen.
  • In Bloemfontein, Südafrika, leben noch heute zwei Liger; zuvor lebte dort bereits ein Liger seit seiner Geburt 1943, bis er schließlich 1960 mit 17 Jahren starb.

Systematik Bearbeiten

folgt...

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki