FANDOM


Dieser Artikel war ein Artikel des Monats.


Kea

Nestor notabilis

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Strigopidae
Gattung: Nestorpapageien
Art: Kea
Allgemeines
Verbreitung: Neuseeland
Lebensraum: im Gebirge von 1500 bis 2000 m Höhe,
Größe: 45 - 48 cm
Gewicht: 0,8 - 1 kg
Ernährung: Samen, Früchte, Knospen und Knollen, Insekten, gelegentlich Aas

Der Kea (Nestor notabilis), der auch Bergpapagei genannt wird, ist eine Vogelart der Gattung der Nestorpapageien, die somit zu den Strigopidae gehört.

AussehenBearbeiten

Das Federkleid des ca. 45-48 cm großen Vogels ist überwiegend olivgrün gefärbt, mit schwarzen Federsäumen bestückt und daher gut an seinen Lebensraum angepasst. Die Außenseiten der Flügel sind grün und an den Enden fast blau. Die Innenseiten der Schwungfedern, sowie ein Teil des Rückens sind orange bis rot gefärbt. Der Schnabel ist grau, auffallend schmal und wie bei allen Papageien hakenförmig gebogen, der der Männchen etwas stärker. Jungvögel unterscheiden sich von den Altvögeln durch gelbe Augenringe, eine gelbe Wachshaut, einen orang-gelben unteren Schnabel sowie grau-gelbe Beine.

RufBearbeiten

Der Ruf der Keas ist ein langgezogenes "kiiiaah" - daher kommt auch der Name der Vögel: Kea.

LebensweiseBearbeiten

VerhaltenBearbeiten

Das Verhalten der Keas ist sehr ungewöhnlich. Die sehr intelligenten und wissbegierigen Vögel untersuchen Dinge, die sie nicht kennen, genauestens. Außerdem sind sie sehr verspielt, toben und werfen sich auf den Rücken. Wenn sie unbewachte Gegenstände von Touristen entdecken, dann kommen diese meist nicht ohne Beschädigung davon.

SozialverhaltenBearbeiten

Die Vögel leben meist in Trupps mit etwas 13 Vögeln, sind polygam und über das ganze Jahr fortpflanzungsfähig. Zusammen sind sie nicht nur tagsüber, sondern auch während der Dämmerung oder in der Nacht aktiv.

ErnährungBearbeiten

Keas ernähren sich vor allem von Samen, Früchte, Knospen und Knollen, aber auch von Insekten. Bei Gelegenheit fressen sie auch Aas, was ihnen aber auch zum Verhängnis werden kann. So wurden schon Keas auf toten Schafen beim Fressen beobachtet. Von Schafhirten und Farmern wurden sie verfolgt, weil man annahm, Keas würden Schafe angreifen und das Fett fressen. Hunderttausende Keas wurden abgeschossen. Heute zählt der Kea zu den bedrohten Arten, da es nur noch zwischen 1.000 und 15.000 Tiere in freier Wildbahn gibt.

FortpflanzungBearbeiten

Ein Männchen lebt mit mehreren Weibchen zusammen. Keas bauen ihre Nester am Boden in Erdhöhlen, Baumwurzeln oder Felshöhlen, die mit zerkauter Rinde, Moosen und Flechten ausgepolstert werden. Keas brüten aber vor allem im Frühjahr, d.h. im Juli bis Januar, wenn bei uns Herbst ist. Das Weibchen legt ca. 2-4 Eier im Nest ab, welches es ein Leben lang benutzt wird. Nach rund 3-4 Wochen schlüpfen die Jungen, um die sich Männchen wie Weibchen gleichermaßen kümmern. Schließlich verlassen die Jungen nach einer Nestlingszeits von etwa 12 Wochen das Nest. Keas können ein Alter von über 30 Jahren erreichen.

Verbreitung und LebensraumBearbeiten

Der Kea ist in den Gebirgswäldern der Neuseeländischen Alpen auf der Südinsel Neuseelands beheimat und lebt in Höhen von 1500 bis 2000 Metern. Er kommt vom Fjordland bis hin zu den nördlichen Gebirgspässen vor. Im Winter bewohnt er aufgrund des Nahrungsmangels jedoch auch das Flachland. Daher kommt er anders als andere Papageienarten auch bestens mit niedrigen Temperaturen und Schnee klar. Er ist außerdem der einzige in alpinen Regionen lebende Papagei.

thumb|300px|right


GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.