FANDOM


Datei:Hornwehrvogel.png







Name: Hornwehrvogel

Lateinischer Name: Anhima cornuta

Beschreibung: Der Hornwehrvogel erreicht eine Körperlänge von 84 bis 91 Zentimeter, eine Flügelspannweite von bis zu 170 Zentimeter sowie ein Gewicht von 2.000 bis 3.100 Gramm. Das Gefieder ist überwiegend schwarz gefärbt. Im Bereich der Brust und der Flügel zeigt sich eine weiße Bänderung. Der untere Teil des Bauches ist weiß. Die Extremitäten und die Zehen weisen eine graue Färbung auf. Drei Zehen zeigen nach vorne, eine Zehe nach hinten. Zwischen den Zehen sind andeutungsweise kleine Schwimmhäute zu sehen. Im Bereich der Stirn ist ein langer und schmaler Fortsatz zu erkennen. Er kann durchaus die Länge von bis zu zehn Zentimeter erreichen. Der Schnabel ist schwarz gefärbt.

Datei:Hornwehrvogel.gif

Lebensraum: In Höhenlagen ist der Hornwehrvogel bis in Höhen von 1.200 Metern anzutreffen. Bevorzugte Habitate sind offene und halboffene Busch- und Baumsteppen sowie Waldränder in der Nähe von Flussläufen.

Nahrung: Hornwehrvögel ernähren sich hauptsächlich von Blättern, Sämereien, Knospen, Wurzeln und Kräutern. Gelegentlich nehmen sie auch Insekten, deren Larven und Spinnentiere zu sich. Jungvögel ernähren sich hauptsächlich von Insekten und deren Larven. In der Nähe menschlicher Siedlungen fallen sie nicht selten in landwirtschaftliche Flächen wie Getreidefelder ein.

Fortpflanzung: Die Paarungszeit erstreckt sich in den natürlichen Verbreitungsgebieten über den Frühling, der sich in Südamerika über September bis November erstreckt. Die Geschlechter leben in monogamer Einehe, die in der Regel ein lebenlang hält. Während der Balz spielt insbesondere die gegenseitige Gefiederpflege eine große Rolle. Wie bei allen Wehrvögeln, so findet die Kopulation an Land statt. Dafür steigt das Männchen auf das Weibchen und begattet es. Das Nest befindet sich in einer einfachen Bodenmulde an geschützter Stelle. Das Weibchen legt zwischen vier und sechs Eier, die von beiden Partnern abwechselnd über einen Zeitraum von 40 bis 42 Tagen bebrütet werden. Die Jungvögel sind Nestflüchter, sind gelblich bedunt und ernähren sich von Anfang an selbständig. Sie fressen in den ersten Wochen überwiegend nahrhafte Insekten und deren Larven. Im Alter von sechs Wochen sind sie flügge.

IUCN: nicht gefährdet

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki