FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Tier Lexikon Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Elster

Pica pica

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Rabenvögel (Corvidae)
Gattung: Echte Elstern (Pica)
Art: Elster
Allgemeines
Verbreitung: Asien, Europa und Nordafrika
Größe: 51 cm
Flügelspannweite: 18 bis 20 cm
Schwanzlänge: 21 bis 25 cm
Gewicht: 210 g

Die Elster (Pica pica) ist eine Vogelart aus der Familie der Rabenvögel. Sie gehört zur Gattung der Echten Elstern.

AussehenBearbeiten

Dank ihres charakteristischen schwarz-weißen Federkleids ist die Elster leicht auszumachen. Die Außenseiten der Flügel sind meist weiß, der Rest schimmert meist grün, blau oder purpurfarben. Die Schwanzfedern sind deutlich abgestuft, er sieht auch keilartig aus und die Schwanzfedern sind insgesamt 21 bis 25 cm lang. Der Schnabel ist kräftig aufgebaut und erreicht eine länge von git 31 bis 34 Millimetern. Die Beine und die Füße sind grau gefärbt. Die Vogelart werden ca. 210 g schwer, erreichen eine Körperlänge von 51 cm und erreichen eine Flügelspannweite von 18 bis 20 cm. Im Flug kann man die Elster sofort erkennen, da sie kurze Flügel und einen landen Schwanz hat.

LebensweiseBearbeiten

FortpflanzungBearbeiten

Beide Partner bauen im Gebüsch oder in Bäumen ein überdachtes Nest aus Zweigen, das sie mit Lehm auskleiden und mit Wurzelfasern polstern. Das Weibchen legt im April bis Mai rund 6-7 hellgrüne, dicht graubraun gesprenkelte Eier, die es in 17-18 Tagen ausbrütet. Beide Eltern füttern die Jungen, die nach 22-24 Tagen nach dem Ausschlüpfen das verlassen.

NahrungBearbeiten

Sie fressen Insekten und deren Larven, Körner, Früchte, Samen wilder Beeren, Eier, junge Vögel, kleine Tiere und Aas verschmähen sie auch nicht. Außerdem nehmen sie auch Schnecken, Frösche und Brot zu sich zu.

RufBearbeiten

Meist hört man die Elster durch das charakteristesche „Schackern“ oder „Schäckern“ mit dem sie ihr Revier verteidigt, da sie sehr standort treu sind.

SystematikBearbeiten

Es werden 15 Unterarten der Elstern unterschieden.

SonstigesBearbeiten

  • Elstern sind wie die meisten Rabenvögel als überaus intelligent, so ist es bestätigt, dass sie ihr eigenes Spiegelbild erkennen können.
  • Ihren Ruf "diebisch" zu sein, und alle schildernden Gestände einzusammeln trägt die Elster jedoch zu unrecht, dies geht u.a. auf einen alten Aberglaube im Mittelalter zurück. Dort wurde die Elster mit Hexen und dem Tod in Verbindung gebracht.

BilderBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki