FANDOM


Dunkleosteus

Dunkleoteus

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
Klasse: Placodermi
Taxon: Arthrodira
Familie: Dunkleosteidae
Gattung: Dunkleosteus
Zeitraum
Devom, 380 - 360 Mio. Jahre v.Chr.
Allgemeines
Fundorte: Amerika, Europa, Nordafrika
Lebensraum: Riffe, flache Gewässer
Größe: 6 - 10 m
Gewicht: 1000 kg
Ernährung: Fische, auch Vertretter seher Gattung

Der Dunkleosteus, früher auch als Dinichthys bekannt, ist eine ausgestorbene Fischgattung aus der Klasse der Plattenhäuter.

Er war mit sechs teilweise auch bis zehn Metern Länge und einem Gewicht von über einer Tonne einer der größten Plattenhäuter und zugleich Spitzenprädator im Oberen Devon. Er lebte vor etwa 380 bis 360 Mio. Jahren in flachen Gewässern. Mit dem Massensterben, dem Kellwasser-Ereignis, am Ende des Devons starb auch Dunkleosteus wie die meisten Plattenhäuter aus und die Haie übernahmen seine Position in der Nahrungskette. Der Dunkleosteus besaß wie alle Plattenhäuter einen riesigen gepanzerten Kopf mit einem beweglichen Unterkiefer. Damit war er einer der ersten Fische, die einen Unterkiefer besaßen. Das Maul war wie bei allen Plattenhäuter nicht mit Zähnen besetzt, sondern mit vier Knochenplatten, die beständig nachwuchsen und beim Schließen des Mauls aneinander rieben und sich somit selbst schärften. So konnte er eine enorme Beißkraft entwickeln. Er besaß weiterhin einen massigen, jedoch langgestrecken und stromlinienförmigen Körper. Die Schwanzspitze war am obenren ende spitz zulaufen, vergleichsweise wie die von Haien. Aus Funden eines besonders gut erhaltenen Fossils, lässt sich auch die Hautfarbe der Tiere erahnen. So sollen er einen roten Rücken und einen silbernen Bauch gehabt haben.

Datei:Dunkleosteus1.jpg

Dunkleosteus war ein Fleischfresser, der sich vor allem von anderen kleinen Fischen, Haien ernährte, aber auch vor seiner eigenen Art nicht halt machte. Sobald eine Beute in Reichweite war, beschleunigte er sehr stark und zerbiss sie mit seinem mächtigen Gebiss. Er konnte nicht kauen, weshalb er große Fleischbrocken im Ganzen runterschlucken musste. So wurden oft halbverdaute Fischreste zusammen mit Dunkleosteus-Fossilien gefunden.

Der Name Dunkleosteus setzt sich aus zwei Silben zusammen. Er wurde nach Dr. David Dunkle benannt, der sich umfassend mit den fossilen Überresten beschäftigte. Außerdem dem Wort osteus, was altgriechisch Knochen bedeutet. Fossilien, die meist nur aus den Knochenplatten des Kopfes bestehen, wurden bisher in Europa, Nordamerika und Nordafrika gefunden. Bisher sind vier Arten von Dunkleosteus bekannt.

ArtenBearbeiten

  • Dunkleosteus terrelli
  • Dunkleosteus marsaisi
  • Dunkleosteus amblyodoratus
  • Dunkleosteos raveri

GallerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.