FANDOM


Blassuhu

Bubo lacteus

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Uhus (Bubo)
Art: Blassuhu
Allgemeines
Verbreitung: Afrika
Lebensraum: Waldränder
Größe: 53-61 cm
Gewicht: max 3 kg
Ernährung: Fleischfresser

Der Blassuhu (Bubo lacteus), der auch Milchuhu genannt wird, ist eine Vogelart, die zu der Familie der eigentlichen Eulen gehört.

AussehenBearbeiten

Der Blassuhu hat einen rundlichen Kopf, um dessen Gesicht ein für viele Eulen typischer Federkranz wächst. Das rotbräunlich bis schwarze Obergefieder wird von hellen Querbinden durchzogen, was dem Uhu auch seinen Namen gibt. Sein Erkennungszeichen sind die rosafarbenen Augenlieder und seine enorme Größe, die ihn zum größten Uhu in Afrika macht. Die Weibchen sind um einiges Größer als die Männchen.

LebensweiseBearbeiten

VerhaltenBearbeiten

Das Tier ist nachts auf der Jagd und ruht tagsüber auf trockenen, schattigen Plätzen mit Sichtschutz, die es immer wieder aufsucht. Manchmal kann man eine ganze Blassuhu Familie an so einem Ort zusammengekuschelt sitzen sehen. Eine Besonderheit des Blassuhus ist, das er sehr gern im Regen, oder auch in flachen Gewässern badet um sich von der afrikanischen Hitze abzukühlen. Dazu hechelt er meist noch. Hat sich ein Paar einmal gefunden, bleibt es ein Leben lang zusammen und verteidigt sein Territorium gemeinsam.

JagdBearbeiten

Der Blassuhu ist ein Dämmerungs- und Nachtjäger. Er hat viele verschiedene Jagdtechniken. Manchmal stürzt er sich im Flug auf seine Beute herab und greift sie t den Krallen an. Er jagt aber auch zu Fuß auf dem Boden und im Wasser um Fische zu erbeuten. Er kann Beute, die bis zu 1,8 kg schwer is,t erschlagen.

FortpflanzungBearbeiten

Alle zwei bis drei Jahre paaren sich die Blassuhus in der Trockenzeit, die von März bis September anhält. Hat sich ein Päärchen gefunden wird nach einem Nest Ausschau gehalten. Oft werden die verlassenen Horste von Greifvögeln benutzt. Seltener wird ein eigenes Nest gebaut oder eine Baumhöhle bezogen. Das Weibchen legt ein bis drei gelbliche Eier und bebrütet diese dann bis die Jungen nach 38 Tagen schlüpfen. Sie haben ein gelbbraunes Daunengefieder und nach wenigen Tagen sind schon die rosanen Augenlieder zu erkennen. Mit 63 Tagen verlassen die kleinen Kücken zum ersten Mal das Nest, können aber noch nicht fliegen und erkunden deshalb kletternd ihre Umgebung. Sie sitzen fast den ganzen Tag inaktiv in Büschen oder Bäumen und warten darauf das es am Abend wieder Futter gibt. Mit 6 Monaten sind die Kleinen flügge und können selbst Jagen. Trotzdem bleiben sie noch bis zu ihrem zweiten Lebensjahr bei ihren Eltern. Danach verlassen sie das Nest und suchen sich ihr eigenes Revier, um sich dann mit drei Jahren, wenn sie geschlechtsreif werden, einen Partner zu suchen.

VerbreitungBearbeiten

Der Uhu ist in Afrika, südlich der Sahara anzutreffen. Er wohnt in Akaziensavannen, ober auch am Rand der tropischen Regenwälder. Es ist zu beobachten, dass er besonders gern in der Nähe von Flüssen lebt.

NahrungBearbeiten

Der Blassuhu jagt hauptsächlich Perlhühner, Felsenratten, Igel, Mäuse, Schlangen und Flughunde, seltener auch Fisch, Erdferkel oder Eichhörnchen. Je nach Größe der Beute wird sie in einem Stück verschlungen oder mit dem Schnabel in Stücke zerteilt.

BestandBearbeiten

Der Bestand ist nicht bedroht, somit ist die Art zahlreich vorhanden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki